Ist Blau eine kalte oder eine warme Farbe? Blau wird zwar allgemein als kalte Farbe eingeordnet, jedoch steht die Farbe Blau auch für Treue, geistige Entwicklung, seelische Tiefe und innere Ruhe. Die Farbe Blau lässt sich wunderbar mit warmen bzw. neutralen Farben wie z.B. Gelb oder Weiß kombinieren.

Was passt zur Farbe Blau?

Hellblau

Die Farbe Hellblau vermittelt Frische und erinnert an einen wolkenlosen Sommerhimmel, das Meer und die Natur und bringt somit richtig eingesetzt viel Vitalität in einen Raum. Wichtig ist, das helle Blau auszubalancieren. So kann gerne auch eine Wand im Raum grau, schwarz oder dunkelblau bearbeitet sein. Helle Holzmöbel und helle Teppiche (z.B. weiße Teppiche) passen hier richtig gut.
Weiterhin kann man das Hellblau an den Wänden auch mit dunkleren Accessoires und Bildern (z.B. Schallplatten), passenden Sofas und Kissen (z.B. dunkelblau) ausgleichen. Besonders edel wirken auch goldene Bilderrahmen, Glasaccessoires und Pflanzen (z.B. Dracaena oder Yuccapalme).

Dunkelblau

Ein Dunkelblau hat im Vergleich zum Hellblau eine größere Tiefe und wirkt insgesamt etwas vereinnahmender. Möchte man die Farbe Dunkelblau als Wandfarbe im Raum haben, so sollte man damit besonders dezent umgehen. Wichtig ist hierbei das Dunkelblau nicht „alleine zu lassen“. Um ein Dunkelblau auszugleichen, bieten sich vor allem helle Kontrastobjekte an, z.B. helle bzw.
weiße Bilder. Wem das Dunkelblau an der Wand zu extrem wirkt, der kann auch auf Dunkelblau als Wandfarbe verzichten und einfach dunkelblaue Gegenstände einsetzen wie z.B. ein Sofa oder einen Teppich in Dunkelblau.

Blau kontrastreich kombinieren

Gerade bei der Farbe Blau, muss es nicht immer die gängige Variante sein, welche die Raumoptik optimiert. Gerne darf es auch etwas gewagter sein, denn besonders mit der Farbe Blau lassen sich starke Kontraste verwirklichen. Anbei einige Ideen für starke Kontraste:

  • Eine weiße Wand mit einem blauen Sofa, aber gelben Accessoires wie z.B. Kissen oder eine Stehlampe.
  • Ein blaues Sofa, orangene Kissen und weitere orangene Elemente für den Kontrast, wie z.B. Accessoires oder zum Teil auch als Raumfarbe
  • Ein blauer Teppich, eine blaue Wand aber gelbe Stühle für den starken Kontrast

Ein sanftes Blau


Die Farbe Pastellblau wirkt auf den Betrachter etwas leichter als z.B. ein starkes Dunkel- oder Hellblau. Diese Farbe ist daher besonders gut in Kinderzimmern, Schlafzimmern oder Wohnräumen einsetzbar. Oft nutzt man helle Farbtöne als Rahmen zum Abrunden der Wandfarbe und des optischen Eindrucks.

Wissens-Tipp: Wusstest du, dass Pastellfarben sogar in amerikanischen Haftanstalten zur Beruhigung eingesetzt werden?

Weitere Blautöne und Ideen mit der Farbe Blau


Natürlich ist die Farbe Blau noch vielseitiger. Die Farbe Türkis beispielsweise ist eine nicht eindeutig definierte Farbe, welche man zwischen Blau und Grün einordnet. Diese wirkt oft etwas knalliger als ein herkömmliches Hellblau.

Fans von goldenen und silbernen Dekorationen kommen hier voll auf ihre Kosten: Goldene Bilderrahmen, silberne Accessoires: Diese wirken auf einer türkisenen Wand besonders kontrastreich und edel.

Aber Vorsicht: Man sollte es nicht übertreiben und lieber weniger gute Dekorationen platzieren, als nur auf Quantität zu setzen, denn sonst kann es schnell kitschig wirken.

Weitere Kombinations-Ideen zur Farbe Blau:

  • Auch helle Holzmöbel wirken kontrastreich und dank des Materials besonders natürlich
  • Helle oder metallische Wandkerzenleuchter als Kontrastobjekt
  • Besondere Tiefe-Effekte beim Streichen mit einem Schwamm erzeugen
  • Sonnenblumen als Dekoration
  • Hellere Pflanzen vor einem Dunkelblau, dunklere Pflanzen vor einem Hellblau
  • Spiegel lassen sich besonders mit der Farbe Türkis gut kombinieren
Scroll to Top