Frühjahrsputz: Keine Chance für Kalk & Schimmel im Bad

Das Badezimmer ist ein sehr intimer Wohnbereich, in dem es vor allen Dingen sauber und gemütlich sein sollte. Doch die hohe Feuchtigkeit macht den Materialien ganz schön zu schaffen – langfristig bilden sich Kalk und Schimmel im Bad. Dagegen hilft nicht nur regelmäßiges Reinigen und Lüften. Mit einem ausgiebigen Frühjahrsputz in Ihrem Badezimmer beugen Sie Schimmel vor und verlängern die Lebensdauer von Fugen, Fliesen und Armaturen. Wenn das auch nicht mehr hilft, dann beraten wir Sie gerne zum Thema Badsanierung!

So können Sie Schimmel vermeiden

Schimmel bildet sich dort, wo es dauerhaft feucht und warm ist. Dreckige Fugen, undichte Silikondichtungen oder nasse Wände sind der optimale Nährboden für Schimmelpilze. Halten Sie deshalb Ihr Badezimmer immer schön trocken und sauber, damit Schimmel erst gar nicht entstehen kann.

Hier ein paar Tipps für den Alltag:

  • Lüften Sie mindestens zweimal am Tag für 5-10 Minuten richtig durch, vor allem nach dem Duschen oder Baden.
  • Nach dem Duschen breiten Sie den Vorhang aus, ziehen die Wände der Duschkabine ab und trocknen den Wannenrand.
  • Halten Sie die Temperatur im Badezimmer zwischen 20 und 23 Grad, denn warme Luft nimmt Feuchtigkeit besser auf.
  • Bei großflächigem Schimmelbefall oder einer anstehenden Badrenovierung ziehen Sie lieber einen Experten zurate.

Der Frühjahrsputz im Badezimmer

Beim wöchentlichen Putzen des Badezimmers müssen Sie nicht jede Fuge mit der Zahnbürste schrubben. Das Abwischen der Oberflächen reicht völlig aus. Doch beim Frühjahrsputz sollten Sie sich die Ecken und Kanten ganz genau anschauen. Wo viel Wasser fließt und stehen bleibt, da bilden sich Kalk und Schimmel. Dann lieber jetzt einmal ordentlich putzen, als in drei Jahren das komplette Bad renovieren. Mit unseren 5 Tipps für den Frühjahrsputz verbannen Sie Kalk und Schimmel aus Ihrem Badezimmer.

1. Armaturen, Wasserhahn & Duschkopf entkalken

Auf den Armaturen, am Wasserhahn und im Duschkopf sammelt sich Kalk und verstopft nach und nach Düsen und Gewinde. Essig ist gegen Kalk Ihr bester Freund. Schütten Sie Essig über ein Küchentuch und legen Sie dieses für etwa eine Stunde auf die verkalkten Stellen. Danach lässt sich der Kalk ganz einfach abschrubben. Für den Duschkopf können Sie Essig in eine Plastiktüte füllen, über den Duschkopf ziehen und festbinden. Beim Wasserhahn schrauben Sie den Strahlregler ab und legen Sie die Einzelteile für 15 Minuten in Essig ein.

2. Fliesen & Fugen aufhellen

Als Fliesenlegermeister mit über 35 Jahren Erfahrung wissen wir nur zu gut, wie stark Fugen und Fliesen im Badezimmer beansprucht werden. Bei rissigen Fugen oder gesprungenen Fliesen hilft auch keine Reinigung mehr, da muss ein Fachmann ran. Bei einer Badrenovierung sollten Sie auf XXL-Fliesen oder gleich ein fugenloses Bad setzen – das macht weniger Arbeit. Ansonsten lässt sich die Schicht aus Kalk und Seife auf den Fliesen wunderbar mit Klarspüler von der Spülmaschine säubern. Einfach in eine Sprühflasche füllen, auftragen, ein paar Minuten einwirken lassen und abwischen. Gegen Kalk in den Fugen hilft das Schrubben mit einer Zahnbürste und Klarspüler. Für das Aufhellen der Fugen können Sie Backpulver mit einem feuchten Schwamm verteilen.

3. Abfluss reinigen

Gerade bei langen Haaren hilft ein Sieb für den Abfluss, damit sich die Rohre nicht zusetzen. Einmal im Jahr sollten Sie aber dennoch mit einer Häkelnadel etwas tiefer nach Haaren angeln. Ist der Abfluss schon verstopft, dann macht ihn die Kombination aus Backpulver und Essig wieder frei. Etwa 4 Esslöffel Backpulver in den Abfluss geben und sofort eine halbe Tasse Essig hinterher schütten, damit es sprudelt. Zum Schluss mit heißem Wasser nachspülen.

4. Badewanne & Duschkabine säubern

Bei Badewannen ist das Schrubben mit scharfen Säuren oder kratzigen Schwämmen nicht zu empfehlen. Damit beschädigen Sie vielleicht noch die glänzende Oberfläche. Probieren Sie es lieber mit einem Essig-Wasser-Gemisch gegen Kalkablagerungen. Mit Backpulver oder Buttermilch lassen Sie gelbliche Verfärbungen verschwinden und bringen Ihre Wanne wieder zum Strahlen. Für das Putzen von Duschkabinen aus Glas eignet sich ein Ceranfeldreiniger. Einfach die Glaswände bestreichen, ein paar Minuten einwirken lassen und abspülen.

5. Toilette

Wenn die vergilbte Toilettenschüssel in Ihrem Badezimmer ebenfalls wieder strahlen soll, dann helfen Cola und Backpulver gegen Kalk und Schmutz. Verteilen Sie einen halben Liter Cola in der Schüssel. Streuen Sie ein Päckchen Backpulver hinterher und lassen Sie das Gemisch mindestens eine Stunde einwirken. Dann schubben Sie die Schüssel ganz normal mit der Klobürste, spülen, fertig! Für den Außenbereich der Toilette eignet sich wieder Essig gegen Kalk und Urinstein.

Scroll to Top